Posts Tagged ‘mp3’

Scheiß iTunes! – Die Rache des Apfels an der Menschheit…

Posted 10 Nov 2010 — by trenz
Category Allgemein

Ich hatte mich schon mal über iTunes aufgeregt? Ja das hatte ich! Und ich muss es wieder tun… so ein scheiß Programm!

Nach dem Update von Windows XP auf Windows 7 war mein iTunes natürlich futsch. Das ich also die Daten auf meinem iPod würde vergessen können war mit klar. Nicht dass sie nicht vorhanden wären, auf meinem MP3-Player, nein sie sind dank Apples unendlicher Weisheit nur nicht mehr zurückzuspielen. Mag sein dass es Programme dafür gibt, aber egal… wollte ohnehin nur einen Spaziergang machen und einen Podcast hören.

Kein Problem also? Hahaaa! Ich suche die Webseite mit dem Podcast. Schnell gefunden finde ich leider keinen Button zum hinzufügen des Podcasts. Aber in einem Feld ist eine URL zur entsprechenden XML Datei. Schnell die URL in die Zwischenablage kopiert und iTunes gestartet. OK jetzt muss ich nur noch den Podcast abbonieren. Das geht bestimmt unter Podcasts! Hmm, nix… vielleicht rechte Maustatste… ne nur Exportieren. Dann bestimmt im Menü unter Datei… irgendwas mit Importieren… auch nix.

Dann habe ich den Podacst wenigstens im so genannten iTunes Store gefunden. Immerhin ich liege gut in der Zeit. Jetzt gilt es nur noch den Podcast zu übertragen. Hmm, klick auf Synchronisieren. Nix passiert… keine Meldung… nix. Klick, klick, klick… offensichtlich sind die Dateien nicht übertragen worden. Also muss ich wohl erst die alten Daten auf dem iPod unwiederbringlich löschen. Schauen wir mal… im Podcast Verzeichnis des iPods kann ich die Dateien also nicht löschen. Wär ja zu einfach. Rechte Maustaste auf das Gerät… äh… ne nix mit Löschen. Dafür „Warnungen zurücksetzen“… vielleicht muss ich irgendwelche Warnungen zurücksetzen um zu erfahren warum mein iPod nicht synchronisiert. Klick, klick, klick… nix, keine Reaktion. Wieso hat das Fuck Programm so viele Tasten die nach Klicks nicht reagieren? Im Positiven wie im Negativen?!!! Jetzt nochmal auf „Synchronisieren“… auch keine Reaktion und auch keine Warnung oder so. Der Apple User ist wohl so intuitiv da sind irgendwelche Meldungen völlig überflüssig…

Endnerv… OK zurück zum Geräteansicht. Da gibt es noch die Möglichkeit das Ding auf die „Werkseinstellungen“ zurückzusetzen. Aber warum sollte ich das tun wollen? Ich will doch nur die Daten auf dem iPod löschen. Nich ALLE Einstellungen. Und ist der iPod dann wieder auf der Programmversion als ich das Teil gekauft habe? Muss ich dann erstmal die Software wieder Updaten? Egal, ich will ja noch spazieren gehen bevor es dunkel wird. Also setze ich meinen iPod zurück. Scheint zu klappen… es startet noch. Die Einstellungen sind glücklicherweise überschaubar. Nur die Eingabe meiner Kreditkartennummer wundert mich… kleiner Scherz. Jetzt kann ich ENDLICH meine Podcasts übertragen.

Dauer der Aktion: über 1 Stunde!!! Eine Stunde um letztlich nen Podcast auf meinen scheiß MP3-Player zu übertragen. Sehr angepisst bin ich dann spazieren gegangen um meine Nerven zu beruhigen. Fazit: iTunes ist und bleibt eine ätzende Gängelung. Ich hoffe Apples Betriebssystem ist nicht genau so. Ich klicke einen Button an und es passiert nix, der nächste Button reagiert auch nicht… zur Hölle! So toll Apples Hardware sein mag, so schlecht deren Software.

Mein Gott, das übertragen einer Datei auf meinen mp3 Player sollte per Drag & Drop funktionieren. Wir haben 2010!!

Lena dominiert mit Satellite die Download-Charts im iTunes Store

Posted 31 Mai 2010 — by trenz
Category Allgemein

Nicht schlecht Herr Specht! Lena Meyer-Landrut, die Gewinnerin des „Eurovision  Song Contest 2010“ (falls es noch jemanden gibt, der es nicht mitbekommen hat), dominiert die Download-Charts in Apples iTunes Store.

Ihr Song Satellite ist in Deutschland, Österreich, Dänemark, Finnland, Griechenland, Irland, Luxemburg, Norwegen, Spanien, Schweden und der Schweiz auf Platz 1!!!

Und in Belgien und Holland auf Platz 2. Zudem ist ihr Song in den Top 10 einiger Länder mehrfach vertreten (aus das Album „Unser Star für Oslo 2010“ und ihr neues Album „My Cassette Player“).

Unglaublich und z.T. erstaunlich. Wer hätte gedacht, dass sich der Song Satellite z.B. in Griechenland so gut verkauft, hat Lena aus dem Land doch nur sehr wenige Punkte erhalten.

So oder so, herzlichen Glückwunsch – unser neuer Liebling ist über Nacht Millionärin geworden 🙂

Ich hasse iTunes!

Posted 03 Nov 2008 — by trenz
Category Allgemein

Vermutlich trete ich mit dieser Aussage vielen überzeugten Apple-Anhängern auf den Schlips, aber ich habe selten eine so komplizierte und unübersichtliche Anwendung für eine im Prinzip so überschaubare Funktion gefunden.

Meine Ansprüche sind niedrig, ich habe mir vor einigen Monaten einen iPod classic zugelegt, und wollte lediglich meine Musik und einige Podcasts auf das Gerät übertragen. Aber dank der völlig unübersichtlichen Benutzerführung von iTunes, die sich zudem an keine bekannten Konventionen hält, hat es eine halbe Ewigkeit gedauert. Intuitiv wäre es gewesen, die Dateien aus meinem Musikverzeichnis auf meinen Computer, einfach der Drag und Drop in „Explorer“-manier auf meinen neuen iPod zu verschieben… aber Pustekuchen!

Das Programm zwingt mich die Musik erst einmal in das Programm zu importieren, das erfordert Zeit und Nerven. Wenn das geschafft ist, dann kann ich über irgend eine verschaltete Menüstruktur iTunes mit meinem iPod synchronisieren. 500 Klicks später hat es dann geklappt. Viele Tasten haben in dem Programm scheinbar keine Funktion. Meldungen wenn oder warum etwas nicht geklappt hat gibt es nicht.

Aber das ist noch nicht alles, denn iTunes ist fürchterlich langsam. Während ich iTunes verwende, habe ich allen ernstes das Gefühl, dass mein nagelneuer schneller Laptop mit tonnenweise RAM auf einen Rechner von vor einigen Jahren zusammengeschrumpft ist. Jeder Klick geht mir einer Verzögerung einher, jede Aktion schient lahm zu sein. Aber anscheinend empfinde nicht nur ich so…

Nun sind einige Monate vergangen, habe meinen iPod einige Zeit nicht mehr verwendet, kein iTunes mehr installiert gehabt. Die Einarbeitung dauerte glücklicherweise nicht mehr ganz so lange, nur eine halbe Stunde um die noch vorhandenen Daten meines iPods in mein iTunes zu importieren und einen aktuellen Podcast zu übertragen. Schön das Apple das Leben einfacher macht 😉

Naja, geht nicht nur mir so, ein Kollege hat sich zeitgleich einen iPod zugelegt und es ging ihm genau so – er hat sich geärgert, dass ihn das Teil so viele Nerven gekostet hat – für den Preis! Schickes Teil, der iPod – die Hardware, aber die Software – iTunes – ist von der Usability eine Katastrophe. Naja, seien wir dankbar, dass man iTunes nicht über eine Kommandozeile bedienen muss…

Vermutlich ist das alles Absicht, einen Song online kaufen und zum iPod übertragen geht vermutlich im Schlaf, warum sollte man seinen iPod auch mit alter Musik die man auf dem Rechner hat belasten.