Ekelige Wahlwerbung von Pro-NRW

Unfassbar mit was für einer Werbung die rechtspopulistische Partei Pro-NRW Wahlkampf für die NRW Wahl 2010 macht. Geschmacklos wird versucht Angst vor dem Islam zu schüren. Mit Bildern und Verweisen auf Gewaltverbrechen wird pseudo-dokumentarisch der Eindruck erweckt, der Islam sei ein Hort des Bösen. Bilder von Leichen und verstümmelten Menschen werden gezeigt – man glaubt es kaum, dass das Video Wahlwerbung sein soll.

Bisher war mir die Partei Pro-NRW durch dumme Wahlplakate mit durchgestrichenen Moscheen aufgefallen – ganz offensichtlich eine populistische, antiislamische Aktion. Der Wahlkampfspot ist nun meine zweite Begegnung mit Pro-NRW. Nun wird mir klar, warum sich die TV-Sender so deutlich von der Wahlwerbung distanzieren. Kein TV-Sender würde so etwas freiwillig senden.

Der TV-Sender WDR war das Opfer dieses Pro-NRW Wahlwerbespots. Der Sender musste senden – so will es das Gesetz. Ironischerweise ist der Sender WDR von seiner Zielgruppe vermutlich so weit Weg von den Adressaten des Wahlwerbespots, wie es nur sein kann. Selbst 9live dürfte für Leute, die sich von Pro-NRW angesprochen fühlen, noch ein Bildungssender sein.

Ich jedenfalls bin froh, dass so eine Partei nach der Wahl wieder aus unserem Blickfeld verschwindet. Auch wenn viele Leute derzeit wahlmüde sind – ich prognostiziere eine geringe Wahlbeteiligung – Leute geht wählen, sei es damit solche Parteien wie Pro-NRW nicht prozentual mehr Stimmen bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.